LEBENS- und  PFLEGEBAUERNHOF

Mal ganz ehrlich.....
 
Wer von uns hat sich nicht schon irgendwie oder irgendwann die Frage gestellt:
 
  • Wie und wo werde ich leben, wenn ich nach dem Sammeln von viel Lebenserfahrung und dem Ausagieren meiner Tatkraft einmal nicht mehr so kraftvoll zubeißen und zupacken kann wie gewohnt?
  • Wie wird es sein, wenn ich beim Gestalten des täglichen Lebens vielleicht auf permanente Hilfe angewiesen bin?
  • Kann ich mir in dieser Lebensphase wirklich noch ein angenehmes Dasein in einer angenehmen Umgebung    LEISTEN?????
 
Diesen und vielen weiteren Fragen widmet sich das HuLaWi-Team ab sofort in enger Zusammenarbeit mit kompetenten und erfahrenen Spezialiten auf dem Gebiet „Pflegebauernhöfe“.
 
Auf diesem neuen Betätigungsfeld eröffnen sich aktuell in enger Kooperation mit unserer Philosophie der HUMANEN LANDWIRTSCHAFT vielfältige Möglichkeiten. Wir werden ab sofort Eigentümer von landwirtschaftlichen Anwesen, Höfen und weiteren geeigneten bewohnbaren Objekten mit Menschen vernetzen und verbinden, die sich ein Leben im 3. Drittel ihres irdischen Daseins auf einem künftigen „Lebens-und Pflegebauernhof“ vorstellen können.
 
Daher unsere konkrete Frage an Landwirte und Besitzer von geeigneten Immobilien (ggfs. auch in sanierungsbedürftigem Zustand) mit Anbindung an landwirtschaftlich/gärtnerisch nutzbare Flächen zum autarkieorientierten Anbau von echten natur-konformen LEBENS-mitteln:
 
Könnt Ihr Euch vortellen, auf diesem Wege neue attraktive Betätigungs-und Dienstleistungs-Geschäftsfelder auf Eurem Hof zu erschließen?
 
Wenn ja ….. lasst uns darüber sprechen.....:))
 
Und hier die Fakten:
 
Viele kleinbäuerliche, landwirtschaftliche Betriebe stehen vor großen Herausforderungen. Jedes Jahr gehen viele solcher Höfe verloren, weil ihre Wirtschaftlichkeit nicht mehr gegeben ist. Jeder verlorene Hof stellt einen unwiederbringlichen Kulturverlust dar und schadet der regionalen Versorgung. Dabei gäbe es für jeden Betrieb Lösungen, egal, wie klein er ist.
 
Hier setzt das Projekt Lebens- und Pflegebauernhöfe an.
 
Unser Angebot richtet sich an Landwirte, die ihren Betrieb mit der HUMANEN LANDWIRTSCHAFT zukunftssicher machen wollen. Und an Menschen, die Kontakt zu Landwirten haben, die offen für soziale Landwirtschaft sind und auf ihren Höfen einen sicheren Betriebszweig etablieren wollen. Wir unterstützen Euch bei der Umsetzung. Meldet Euch, vernetzt Euch mit uns und lasst uns über eine lebenswerte Zukunft sprechen!
 
 
 
 
Was genau sind Lebens- und Pflegebauernhöfe?
 
Lebens- und Pflegebauernhöfe als Teil der HUMANEN LANDWIRTSCHAFT schaffen Zukunft, indem sie Lebensorte für Menschen mit oder ohne Pflegebedarf sind und dem Hof ermöglichen, durch diese betriebliche Erweiterung besser zu überleben.
 
Lebenshöfe:
 
Lebenshöfe verstehen sich als Angebot für eine Gruppe von Menschen, die einen Betrieb durch gemeinschaftlichen Anbau und Direktvermarktung wieder auf die Erfolgsschiene bringen und absichern möchte. Es entstehen regionale Versorgungsstrukturen mit gesunden saisonalen Lebensmitteln. Hierfür werden vorhandene Gebäude benötigt, es gibt aber auch andere Konzept wie z.B. wohnen und leben in Tiny-Häusern.
 
Pflegebauernhöfe:
 
Pflegebauernhöfe lösen darüber hinaus noch ein gesellschaftliches Problem, nämlich den immer größer werdenden Pflegebedarf. Es entstehen ambulant betreute Wohngemeinschaften, die in Bayern auch staatlich gefördert werden können. 
Menschen, die Unterstützung und Pflege benötigen, können auf solch einem Hof statt in anonymen Pflegeheimen in ihren eigenen Wohnungen mit anderen zusammen leben und ihr Leben genießen. Der soziale Kontakt zu den anderen Bewohnern und zu den Tieren auf dem Hof lässt die Bewohner wieder aufleben und gibt ihrem Leben wieder einen Sinn. Wer sich fit genug fühlt, kann ggf. sogar auch auf dem Hof mitarbeiten.
Für die Betreuung sorgen ambulante Dienste, deren Mitarbeiter sich über eine sinnvolle Arbeit in einem menschenwürdigen und liebevollen Ambiente freuen. 
Durch die stabilen Einnahmen aus dem Pflegebereich ist die Zukunft des Hofs gut abgesichert.
 
Also meldet Euch, wenn
 
  • Ihr einen Hof kennt, für den das interessant sein könnte
  • Ihr einen Hof kennt, der gepachtet werden könnte, z.B. weil nur noch eine ältere Person dort lebt
  • Ihr selbt eine Gruppe aufbauen möchtet, um einen Hof zu unterstützen
  • Ihr einen Hof kaufen oder erbpachten könnt.

 

Als kleiner "Interessenswecker" -  Reportage im ZDF zu genau diesem Thema:

https://www.zdf.de/dokumentation/37-grad/37-bauernhof-statt-altersheim-100.html


 

Ihre Formularnachricht wurde erfolgreich versendet.

Sie haben folgende Daten eingegeben:

Kontaktformular

Bitte korrigieren Sie Ihre Eingaben in den folgenden Feldern:
Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Hinweis: Felder, die mit * bezeichnet sind, sind Pflichtfelder.

Druckversion | Sitemap
Alles bei uns ist open source - Quellennennung von genutzten Inhalten, Links etc. jedoch stets erwünscht! :-))